Krippe

Seit September 2012 erfüllen 39 Kinder und 11 MitarbeiterInnen „das kleine rote Haus“ und das Außengelände – unsere MONTESSORI Kinderkrippe – mit fröhlichem Leben. Die Montessori-Pädagogik war und ist die Basis für den Bau, die Einrichtung und das pädagogische Handeln. Ausgehend von den Bedürfnissen, die kleine Kinder haben, wurden die Innen- und Außenräume gestaltet: dazu begaben sich die verantwortlichen Planer immer wieder auf die Sichtebene der Kinder im Alter von 10 bis 36 Monaten und Aussagen Maria Montessoris zur ersten Entwicklungsstufe stellten manch ursprüngliche architektonische Planung auf den Prüfstand.

Die Gruppenzuteilung der Kinder erfolgt in unserer Krippe nach Alter bei Eintritt im September:

  • Kinder im Alter von 10 bis ca. 35 Monaten leben zusammen in drei Gruppen

Die vorbereitete Umgebung im Innenraum
Die Räume sind  so aufgeteilt, dass die Kinder, die sich schon durch Krabbeln oder Laufen fortbewegen können, ihre Bewegungen weiter ausprobieren und verfeinern können. Für die jüngeren Kinder wird je nach Bedarf ein geschützter Bereich geschaffen.

Die Gruppenräume sind durch viel Tageslicht hell und freundlich und haben den Ausblick in den Garten.

Vorbereitete Umgebung draußen
Außer den Räumlichkeiten im Haus, die durchaus auch gruppenübergreifend genutzt werden, haben die Kinder die Möglichkeit im weiträumigen Garten oder im geschützten kleinen Innenhof zu sein. Klettergelegenheiten, eine Wasserstelle, Sandkästen und zahlreiche Hügel laden zum Bewegen und „Sich-Ausprobieren“ ein.

Für 2017/2018 sind alle Krippenplätze vergeben.

 

Formulare zur Bewerbung um einen Kinderkrippenplatz für kommenden September erhalten Sie bei uns in der Einrichtung oder hier

 

Bayern